Home Shows Auszeichnungen / Presse Kontakt Impressum Zauberer Mika Zauberer Mika
Auszeichnungen 1. Preis Straßenzauberfestival St. Wendel (Deutschland) 1. Preis Festival der Magie Bludenz (Österreich) 1. Preis Gauklerfestival Lenzburg (Schweiz) 1. Preis Gauklerfestival Neustadt (Deutschland) 1. Preis internationales Straßenzaubererfestial Merzig (Deutschland) Preisträger La Strada Augsburg Preisträger Bamberger Händchen Preisträger Gauklerfestival Altensteig
Das sagt die Presse: Die Woche | |...| Höhepunkt gegen Mittag war der Einzug eines Zauberers in die Zirkusmanege, in der die Kinder erwartungsvoll versammelt waren. Mit seiner Erzählkunst entführte er alle Anwesenden in die wundersame magische Welt der Zauberei. Die Begeisterung war groß. Zaubersprüche murmelnde, pustende und magisch blickende Kinder waren plötzlich Zauberlehrlinge. Mit ihrer Hilfe verzauberte der Zaubermeister nicht nur Dinge wie Seifenblasen, bunte Seidentücher, Wundervasen u.v.m., sondern auch die Herzen der Kinder. Der Fächer | |...| Publikumsliebling des Abends ist Zauberer Mika aus Bruchsal, der seine Seiltricks samt Teddybärcharme tadellos beherrscht. Aargauer Zeitung | Zauberer Mika verzauberte Jury und Publikum Der Zauberer Mika aus Deutschland ist beim Internationalen Gauklerfestival in Lenzburg zum Sieger erkoren worden. |...| Niemand der Zuschauer hätte sich gewundert, wenn Zauberer "Mika" jemanden aus dem Publikum weggezaubert hätte. Fantastisch auch, wie der Deutsche es verstand, Groß und Klein in seine Zauberei mit einzubeziehen. Das Publikum schien mit der Jury einig. SWR2 Online | Zauberstunde lockt kleine Hexen und Magier ins Zauberministerium Lörrach, Augsburg, Linz – keine Reise war den vielen kleinen und großen Nachwuchszauberern zu weit, um in die Schulstunde des Zauberministeriums zu kommen. Dort erwarteten sie zwei große Magier: Magister Foran, der Lehrer für Alchemie, Wahrsagen und Runenkunde und Monsieur Radalou, Gastdozent aus der berühmten Zauberschule Beauxbatons. |... Dann | betritt Monsieur Radalou die Bühne. Er zeigt dem Zauberpublikum, was er – unter anderem mit Hilfe eines Zauberschülers – alles kann: Drachensteine sichtbar machen, 10-Mark-Scheine in 20-Mark-Scheine verwandeln, Bälle verdoppeln. Dann zeigt er seinen Schülern den Dinge- wandern-von-einem-Ort-zum-anderen-Zauber "Translocatio" und lässt ihn natürlich auch gleich von einem Schüler nachmachen. Zum Schluss stellt er noch seinen Geist "Erwin" (sprich: "Erwääh") vor. Keiner sieht ihn, aber man kann ihn um so besser hören. Und wo er auch ist, verbiegt er Löffel! Glücklicherweise hat ihn Monsieur Radalou schnell mit seinem "Translocatio"-Zauber nach Hause gezaubert …
Auszeichnungen / Presse